Datenschutzbeauftragter im Unternehmen_

Erfüllen Sie Ihre rechtlichen Pflichten mit unserer Beratung

Als Unternehmer unterliegen Sie strengen gesetzlichen Auflagen zum Schutz personenbezogener Daten. Unter Umständen sind Sie sogar verpflichtet, eigens einen Datenschutzbeauftragten für Ihr Unternehmen zu bestellen. Dabei steht es Ihnen frei, einen Angestellten mit dieser Aufgabe zu betrauen oder einen externen Datenschutzbeauftragten einzusetzen.

Als erfahrene Unternehmensberater stellen wir seit Jahren Expertise im Bereich Datenschutz und IT Security und übernehmen die Aufgaben des externen Datenschutzbeauftragten – oder stehen Ihrem internen Datenschutzbeauftragten beratend zur Seite.

Welche Optionen haben Unternehmen, die einen Datenschutzbeauftragten brauchen?_

Zwei Wege ein Ziel - kompetente Datensicherheit

Grundsätzlich gibt es zwei Optionen für Unternehmen, um Ihren Pflichten hinsichtlich der Bestellung eines Datenschutzbeauftragten nachzukommen: entweder übernimmt ein Mitarbeiter diese Rolle oder ein externer Datenschutzbeauftragter erfüllt die Aufgaben für das Unternehmen.

Externer Datenschutzbeauftragter:

Die unkomplizierteste Variante zur Erfüllung der Datenschutzpflichten im Unternehmen ist die Beauftragung eines externen Datenschutzbeauftragten.
Wir kennen die Gesetzeslage genau und wissen am besten, wie Sie Bußgelder vermeiden und Ihre Datenverarbeitungsprozesse gesetzeskonform und effizient optimieren.
Je nach Unternehmensgröße und Beschaffenheit der Datenlandschaft reichen unseren externen Datenschutzbeauftragten 1-2 Tage monatlich, um die Pflichten Ihres Unternehmens zu erfüllen.
Sie profitieren von einem minimalen Mehraufwand für Ihre Mitarbeiter und brauchen sich über Datenschutz keine Sorgen mehr zu machen – das übernehmen wir für Sie.

Interner Datenschutzbeauftragter:

Wenn Ihr Unternehmen über die nötigen Kapazitäten verfügt, kann ein interner Datenschutzbeauftragter ernannt werden. Wie viel Zeit ein Mitarbeiter benötigt, um die Aufgaben des Datenschutzbeauftragten zu erfüllen, hängt vom Umfang der datenschutzrelevanten Prozesse im Unternehmen ab.

Die notwendigen Basis-Fachkenntnisse können in standardisierten Seminaren beim TÜV, der IHK und anderen Institutionen erworben werden. In der praktischen Arbeit stoßen interne Datenschutzbeauftragte allerdings häufig auf individuelle Fragestellungen, die sie nicht ohne weiteres beantworten können.

Hier kommen unsere Datenschutzberater ins Spiel: Mit unserer Expertise verschaffen wir Ihrem Datenschutzbeauftragten Gewissheit und helfen bei der Optimierung der Abläufe. So können Sie sicher sein, dass Ihr interner Datenschutzbeauftragter seine Aufgaben optimal erfüllt.

 

Wolke © GDPR-monitoring Berlin, 2018